| Home | Inhalt | Über uns | Ihre Hilfe| Tierschutz | Infos | Vermittlung  | Gästebuch | Impressum  |
 
|Unsere Prinzipien | Kontakt | Veröffentlichungen | Newsletter |Erfahrungen | Danke |  

 

Veröffentlichungen

Das ist eine Übersetzung aus dem Englischen ins Italienische des Handbuches für Erste Hilfe und die Bergung von ausgesetzten Katzen.

Anne Haughie hat dieses Buch verfasst und das Feline Advisory Bureau in England hat es herausgegeben.

Die Stiftung Mondo Animale hat es dank einer grosszuegigen Spende der AISPA übersetzen und drucken lassen.


 

ZU VIELE HUNDE UND KATZEN……..?

Ein praktisches Handbuch (in englischer und italienischer Sprache veröffentlicht, russische, yugoslawische und bulgarische Übersetzung in Vorbereitung) für alle, die mit dem Problem von Strassentieren oder überfüllten Tierheimen zu tun haben. Dorothea Friz, Tierärztin der Lega Pro Animale erklärt an anschaulichen Beispielen, was man in den einzelnen Situationen tun kann, damit die Anzahl der Tiere auf der Strasse oder in den Tierheimen immer kleiner wird.

Download PDF Italienisch ~ 2.952KB

Download PDF Englisch ~ 3.573KB

 


 

UNSERE STICKER
 

CANILE = CARCERE ADOTTAMI


TIERHEIME = GEFÄNGNISSE
ADOPTIER MICH

 


 

BASTA CON I CUCCIOLI STERILIZZATECI!


SCHLUSS MIT NACHWUCH STERILISIERT!

 


 

PROBLEME MIT DER MÄNNLICHKEIT ?????

Das ist unsere Info-Broschüre, die erklärt, warum es wichtig ist, die Rüden zu kastrieren. Die meisten Menschen projezieren ihre eigenen Ansichten über das Sexualleben in ihr Tier und verursachen damit unnötiges Leiden. Schauen wir uns das mal näher an: Während das Weibchen nur zweimal im Jahr - während der Läufigkeit - einen Deckakt zulässt, ist der Rüde ständig dazu bereit. Und nach jedem Deckakt kommt ein Wurf Welpen zur Welt! Und da Nachwuchs meist nicht erwünscht ist, hindert man den Rüden in der Regel auch dann daran, seinem Trieb zu folgen und verursacht dadurch Leiden. Eine chirurgische Kastration des Rüden nimmt ihm den Trieb und erspart ihm das Verlangen nach dem Weibchen. Darüber hinaus verringert sie das Risiko von Prostatavergrösserungen und Hodentumoren und hat positive Auswirkungen auf das Sozialverhalten.

 


 

DIE PROBLEMATIK DER STREUNENDEN HUND IN DER REGION KAMPANIEN/ITALIEN

Ergebnisse einer Fragebogenaktion, durchgeführt in den Jahren 2004/2005
 
Download PDF ~ 13.000KB

 

nach oben


  Copyright © 2006 [Lega Pro Animale]
  Stand: 22. Februar 2011