Lebenslauf

Dorothea Friz

geboren in Mellrichstadt/ Deutschland

am 17.01.1951

Nach einigen Jahren der Arbeitstätigkeit in verschiedenen Berufen (Metereologische Assistentin, Fernschreiberin) schreibt sie sich an der Tiermedizinischen Fakultät der Universität München ein, wo sie im Jahre 1983 mit Erfolg das Staatsexamen ablegt.

Im Jahre 1984 siedelt sie nach Italien um und widmet sich im Besonderen dem Problem der streunenden Haustiere. Dieses Interesse führt sie 1986 zur Gründung  der Vereinigung LEGA  PRO  ANIMALE mit Sitz in Villa Literno (Ce). Ziel der Lega Pro Animale ist die Bekämpfung der streunenden Haustiere (Hunde und Katzen) in dem Gebiet durch

  • Kastration

  • Registrierung und Markierung der Hunde

  • Gesundheitserziehung

  • Vermittlung ausgesetzter Hunde

Zwischen 1989 und dem 31. Dezember 2002 ist es dem Zentrum für Kastration von Hunden und Katzen mit dem neuen Sitz in Castel Volturno (Ce) gelungen, etwa 25.000 Tiere zu kastrieren.

Im November 2001 gründet sie die Stiftung MONDO ANIMALE, eine Einrichtung, die sich satzungsgemäß das Ziel gesetzt hat, den Respekt gegenüber Haustieren durch Erziehung und Bildung zu fördern. In allen derzeitigen Programmen wird im Besonderen die Bedeutung der Stiftung als eine Schule der Bildung und Ausbildung hervorgehoben, der auch ein landwirtschaftlicher Betrieb zum Zwecke des Unterrichts angehören wird.

 

 Fenster schließen!